Was ihr auf dieser Seite seht, ist nicht echt. Mit künstlicher Intelligenz können unendlich viele Fake-Gesichter generiert werden. Die Ergebnisse der beeindruckenden und wahrscheinlich auch gruseligen Technologie zeigt der Entwickler jetzt auf https://www.thispersondoesnotexist.com/.

Phillip Wang, der an der US-Westküste lebt und arbeitet, hat die Infrastruktur hinter dem Taxi-Service Uber geleitet. Jetzt hat er gemeinsam mit Nvidia die Seite thispersondoesnotexist.com online gestellt. Die Seite hat keine Menüleiste, kein Impressum, keine Infos. Sie kommt komplett ohne UX aus. Sie zeigt “Gesichter von Menschen”. Jedes Mal, wenn man die Seite neu lädt, sieht man ein anderes Gesicht: Männer, Frauen und die verschiedensten Ethnien. Das Besondere an der Seite sind aber nicht die Menschen, sondern die Tatsache, dass keine der gezeigten Personen wirklich existiert. Jede Person ist das Produkt einer künstlichen Intelligenz.

Generative Adversarial Networks (GAN)

Die Funktion, die der künstlichen Intelligenz zugrunde liegt, nennt sich “Generative Adversarial Networks” (GAN) und wird als ein “neues Konzept von Machine Learning” beschrieben. Wie Phillip Wang in einer Facebookgruppe “Artificial Intelligence & Deep Learning” erklärte, hätten die Entwickler ähnliche Versuche auch schon mit Katzen und Autos durchgeführt.

Angst oder Freude?!

Die auf der Seite veröffentlichten Fotos sind einerseits ziemlich beeindruckend aber andererseits auch angsteinflößend. Besonders für Online-Games könnten sie, laut Aussagen künftig hochinteressant sein. Die Technik zeigt aber: Wir können nicht mehr glauben, was wir sehen. Zu gut ist die Technik, die auch für Fake-Identitäten oder die Verbreitung von Falschnachrichten verwendet werden könnte.

Nikolaos Kofidis
Head of Product Management bei der Redtree GmbH, ein leidenschaftlicher Digital Native und als solcher auch nicht von der Online Welt zu trennen. In Kombination mit seiner Passion für Marketing, Digital Business und Innovation ein idealer Gesprächspartner für Digitalisierung, Marketing und Technologie im digitalen Zeitalter.